Einleitung

Unterschiedliche Professionen kooperieren

Neben der professionellen Pflege sind viele weitere Berufsgruppen am gelingenden Versorgungsprozess für den Menschen mit Pflegebedarf beteiligt. Die vier Arbeitsgruppen benannten ihre jeweiligen Kooperationspartner. In allen Sektoren hat die Zusammenarbeit mit Ärzten, Fachexperten und Therapeuten die größte Bedeutung. Die entsprechenden Prozessmodelle zeigen, wie die Kooperation abläuft. Sie machen zudem deutlich, welche Erwartungen die professionelle Pflege an sich selbst und ihre Partner stellt.
 

Angehörige, Ehrenamtliche, nicht hauptamtliche Betreuer sowie un- und angelernte Kräfte sind keine eigene Berufsgruppe. Sie übernehmen jedoch für den Einzelnen wichtige Funktionen, die auch das Versorgungsteam betreffen. Wir weisen daher auf ihren Beitrag ausdrücklich hin.
 

Auf den Unterseiten finden Sie detaillierte Informationen zur Kooperation in den verschiedenen Sektoren: Akutstationäre Pflege, Ambulante Pflege, Rehabilitationspflege, Stationäre Langzeitpflege.